Hundeurlaub auf Fehmarn mit 78 km Strand an der Ostsee

Wo Hunde nicht nur erlaubt, sondern erwünscht sind.

Freizeitmöglichkeiten

Auf Fehmarn gibt es neben den Freizeitmöglichkeiten an seinen Stränden auch viele andere Möglichkeiten mehr, um seinen Urlaub zu gestalten.

Es gibt fünf Leuchttürme, einen kann man auch von innen besichtigen, nämlich den Flügger Leuchtturm. Den Leuchtturm erreicht man nach einer 1,5 km Wanderung. Der Weg lohnt sich!

Es gibt mehrere Museen, eins davon ist das Mühlenmuseum in Lemkenhafen. Die windgängige Mühle „Jachen Flünk“ und ihre Einrichtung als Landwirtschaftsmuseum ist einzigartig in Deutschland und sie ist ein Kulturdenkmal.

Auch die Besichtigung des U-Boot-Museums inklusive des U-Boots im Burger Hafen ist sehr interessant.

Ferner lohnt sich auch - für Interessierte - der Besuch einer der Kirchen, die alle noch aus dem 12. bis 13. Jahrhundert stammen.

Vom Fährbahnhof Puttgarden kann man einen Tagesausflug nach Dänemark unternehmen. Wichtig ist für Hundebesitzer, dass sie einen gültigen Impfpass für Ihren Vierbeiner dabei haben.

Auch der Besuch des Meereszentrums in Burg mit Deutschlands größtem Haifischaquarium ist zu empfehlen. Und jetzt neu der Schmetterlingspark, hier darf Sie auch Ihr Vierbeiner begleiten.

Allem voran sollten Naturliebhaber das NABU-Vogelreservat in Wallnau  mit Naturlehrpfad auf Ihrem Programm haben. Hier kann man von Beobachtungsverstecken aus tausende von Zug- und Brutvögeln hautnah erleben.

Ferienhaus Seewölfe, Fehmarn
04371 - 50 10 280 und
0177- 6168187.
Oder schreiben Sie eine E-Mail an
info (at) ferienhaus-seewoelfe.de